Universelle Toleranz und Diskriminierung gegen alle?

Gängige Missverständnisse über Diskriminierung, Toleranz und die Gefahr der Diskursverschiebung / Erklärung des Würzburger Ombudsrats zur Main-Post-Berichterstattung vom 11.07.24 „CSU-Mitglieder berichten von Übergriffen beim Christopher Street Day" sowie „Toleranz ist keine Einbahnstraße"

...

Das Würzburger Bündnis für Demokratie und Zivilcourage wächst weiter

Das Würzburger Bündnis für Demokratie und Zivilcourage e.V. ist ein Zusammenschluss von über 60 Organisationen aus und um Würzburg, die sich für eine offene und tolerante Gesellschaft und gegen Diskriminierung jeder Art einsetzen. Und wir wachsen weiter! In der vergangenen Sitzung hat der Sprecher:innenrat drei weitere Organisationen aufgenommen, damit hat sich unser Bündnis alleine im aktuellen Kalenderjahr um sechs weitere Mitglieder vergrößert. ...

Unterschiede und Vielfalt schätzen lernen

Im Verbund mit Demokratie leben! Würzburg und weiteren Projektbeteiligten haben wir anti-rassistische Bücherkisten für Kinder im Kita- und Grundschulalter erstellt. Sie können ab Juli 2024 in der Stadtbücherei ausgeliehen werden. Die Stadt Würzburg informiert in einer Pressemitteilung.

...

“Geboren, aufgewachsen und ermordet in Deutschland” – Lesung mit Çetin Gültekin und Mutlu Koçak

Am Freitag, 14.06.24, kommen Çetin Gültekin und Mutlu Koçak für eine weitere Lesung ihres Buches "Geboren, aufgewachsen und ermordet in Deutschland" nach Würzburg ins Museum im Kulturspeicher. ...

Erinnern heißt verändern – Hanau 19. Februar 2020

Demokratie leben! Würzburg bringt in Zusammenarbeit mit dem Museum im Kulturspeicher (MiK) die Ausstellung Erinnern heißt verändern – Hanau 19. Februar 2020 in die Stadt. Die Rechercheagenturen Forensic Architecture und Forensis haben die Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Initiative 19. Februar Hanau, dem Frankfurter Kunstverein sowie dem Haus der Kulturen der Welt erarbeitet. Das MiK zeigt sie nun in aktualisierter und angepasster Form vom 18. Mai bis 1. September 2024. Am 19. ...

Trefft den Sprecher:innenrat – bei den Internationalen Wochen gegen Rassismus

Auch nach der  Kundegebung "Vielfalt schützen!" vom 3. März 2024 möchte der Sprecher:innenrat im Würzburger Bündnis für Demokratie und Zivilcourage mit den Mitgliedern und Unterstützer:innen im Gespräch bleiben - und damit zeigen, dass sich in Würzburg immer etwas tut für Vielfalt und Menschenrechte, für Demokratie und Zivilcourage. Trefft den Sprecher:innenrat am Montagabend, 18. März!...

Vielfalt schützen! Kundgebung am 3. März

Das Bündnis "Würzburg ist bunt!" ruft gemeinsam mit dem Würzburger Bündnis für Demokratie und Zivilcourage e.V. auf zur Kundgebung gegen Diskriminierung, Rassismus und rechte Gewalt - am Sonntag, 3. März 2024, ab 16 Uhr auf dem Domvorplatz. Zuvor besteht die Möglichkeit für interessierte Organisationen, ab 14 Uhr einen Informationsstand aufzubauen - und uns auf dem Weg zu einer inklusive(re)n Veranstaltung zu helfen. ...

Winterpause

Liebe Interessierte und Unterstützer:innen, auch wenn Zivilcourage und Antidiskriminierung niemals Pause haben: das Team, das dafür einsteht, braucht auch mal ein paar Tage Erholung. Wir verabschieden uns in eine kleine Winterpause. Rund um den Jahreswechsel sind wir immer mal wieder remote erreichbar - wichtige Anfragen und Nachrichten werden von uns beantwortet. Ab dem 8. Januar 2024 sind wir dann wieder wie gewohnt für Sie / Euch da.

TACHELES: Danke fürs Dabeisein bei der Demokratiekonferenz

Das Team von Demokratie leben! Würzburg hat alle Interessierten herzlich eingeladen, im Rahmen der alljährlichen Demokratiekonferenz das Theaterstück TACHELES anzusehen und darüber zu diskutieren. Etwa 100 Personen waren dabei in der Turnhalle des Dag-Hammarskjöld-Gymnasiums in Würzburg. Vielen Dank all denen, die den Abend des 9. November 2023 zu einem besonderen Ereignis gemacht haben. Das Junge Theater Augsburg (JTA) war auf Einladung des Interkommunalen Präventionsnetzwerks ...

Eröffnung der Bürogemeinschaft für Antidiskriminierung, Selbstbestimmung und Teilhabe

Der Würzburger Ombudsrat unter Trägerschaft des Würzburger Bündnisses für Demokratie und Zivilcourage e.V. hat nun eine zentrale Anlaufstelle: Im Mai 2023 begründeten Sprecher:innenrat und Ombudsrat zusammen mit WüSL (Selbstbestimmt Leben Würzburg e.V.) in ihren bestehenden Räumen eine Bürogemeinschaft für Antidiskriminierung, Selbstbestimmung und Teilhabe. In drei Büroräumen und einem Besprechungsraum mitten in der Stadt in der Spiegelstraße 15-17 finden nun auch die Sitzungen ...
rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide